KAB St. Josef Hollage - Aus dem Glauben für eine gerechte Gesellschaft
veröffentlicht am 12. Oktober 2014

„Insektenhotels, die jetzt errichtet werden, können den Tieren als Überwinterungsquartier dienen.“ Genau dieser kleine Artikel stand in der Wochenendausgabe der Neuen Osnabrücker Zeitung zum 12. Oktober 2014, als sich ein Familienkreis der KAB St. Josef Hollage zum Bau von Insektenhotels traf.
„Ein Insektenhotel oder Insektenhaus, seltener auch Insektenasyl, Insektenwand oder Insektenkasten, ist eine künstlich geschaffene Nist- und Überwinterungshilfe für Insekten“, so erklärt es Wikipedia. Da die Familienkreismitglieder Garten besitzende Naturfreunde sind, bot sich dieses Thema an. Außerdem war es auch eine schöne Gelegenheit, dass Kinder und Erwachsene etwas gemeinsam schaffen, was man anschließend auch praktisch nutzen kann. Material fand sich auf vielen Speichern und als Äste etc. in den Gärten, sodass für die Produktion gar kein Geld aufgewendet werden musste. Und so wurde an diesem spätsommerlich anmutenden Herbsttag in Garage und Garten gehämmert, getackert, gesägt und geschraubt, bis die beeindruckenden „Hotels“ fertig gestellt waren. Währenddessen saßen vorwiegend die Mütter – aber auch Väter, die sich eine Pause gönnten – bei Kaffee und Kuchen im Garten und unterhielten sich. Erlebnisse wie diese Insektenhotel zu bauen waren es, die auch gleich die Planungen für das neue Jahr anregten. Und so hoffen wir, dass der Artikelschreiber der Neuen Osnabrücker Zeitung richtig liegt und viele nützliche Insekten unsere Gärten bevölkern.