veröffentlicht am 4. März 2018

Am Samstag, dem 3. März fand in Belm der KAB-Diözesantag statt, bei dem auch Delegierte aus Hollage anwesend waren. Nach der Feier der Eucharistie mit Weihbischof Johannes Wübbe in der Pfarrkirche St. Dionysius begrüßten Claudia Burrichter von der Diözesanleitung und Frederick Heidenreich (KAB-Sekretär) die Teilnehmenden auf dem Hof Gehrs. Dann standen Grußworte vom Belmer Bürgermeister Viktor Hermeler, von Franz-Josef Tenambergen (Katholikenrat), Marga Apke (Familienbund der Katholiken), André Berghegger (MdB, CDU), Clemens Lammeskitten (MdL, CDU) und Hermann-Josef Schepers (Diözesanvorsitzender KAB Essen) an, bevor Bernd Busemann (CDU), Vizepräsident des Niedersächsischen Landtages, ein Impulsreferat zum Thema „Arbeitsfreier Sonntag“ hielt. Busemann betonte die Notwendigkeit eines gemeinsamen freien Tages und stellte heraus, dass man den Sonntag als wichtiges Kulturgut nicht wirtschaftlichen Interessen opfern dürfe. Auch stellte er die fortschreitende schleichende Aushöhlung des Sonntagsschutzes heraus und rief dazu auf, sich dem zu widersetzen – auch wenn es unpopulär sei – und „Kante zu zeigen“. Auch die Politik sei hier gefordert. Abschließend ging er noch auf die aktuelle Feiertagsdiskussion ein. Busemann bedauerte, dass die Kirchen und Religionsgemeinschaften (Christen, Juden, Muslime,…) nicht einen gemeinsamen Feiertag vorgeschlagen und ins Spiel gebracht hätten. Er vertrat die Ansicht, dass ein neuer Feiertag auch inhaltlich gefüllt werden müsse, ein reiner „Ausschlaftag“ sei ihm zu wenig.

Im Anschluss stellte KAB-Sekretär Marcel Völtz das neue Schwerpunktthema der KAB „Arbeit. Macht. Sinn“ mit den Stichworten „Arbeit 4.0“ und „Digitalisierung“ vor und wies auf dazu stattfindende Veranstaltungen hin. Es folgte der Bericht der Diözesanleitung bevor es in die Mittagspause ging. Mit der Aussprache darüber und der Wahl einer neuen Diözesanleitung wurde die Versammlung fortgesetzt. An dieser Stelle ein Dank an Franz Josef Strunk (Hollage) und Hermann Strieker (Nordhorn), die nicht wieder für die DL kandidierten. Mit Claudia Burrichter (Lingen), Elke Diekmann (Hagen), Paul Kater (Bawinkel) und Klaus Mendrina (Bissendorf) ist eine neue Leitung gewählt. Wir wünschen euch Gottes Segen und Erfolg für eure Arbeit. Vertreterwahlen für den Bundesverbandstag und Anträge bestimmten den weiteren Verlauf des Tages. Mit der Verabschiedung und einem Dank an die ausscheidenden DL-Mitglieder, einem reichhaltigen Abendbuffet und einem geselligen Beisammensein klang die Versammlung aus.