veröffentlicht am 9. Juni 2018

Am 24. Mai 2018 trafen sich 19 Senioren der KAB St. Josef Hollage zur jährlichen Kaffeefahrt. Besucht wurde in diesem Jahr „Rila“ in Stemwede-Levern. Schon vor dem kreisrunden Gebäude mit dem Restaurant „Rotondo“ im Obergeschoss befindet sich der erste Garten. Der in japanischem Stil gestaltete Eingangsbereich nimmt die Gäste mit auf die „Rila erleben“-Weltreise. Doch zunächst ließen sich die Teilnehmer im Garten in der griechischen Taverne „Asteraki Moy“ am Wasserbecken Kaffee und Kuchen schmecken. Bei trockenem Wetter hatte der Nachmittag begonnen, leider setzte später etwas Nieselregen ein, was aber nicht vom Spaziergang durch die schönen Themengärten abhielt. Zunächst durch den griechischen und den italienischen Garten. Hier war alles in dem jeweiligen mediterranen Stil gehalten. Olivenbäume, Palmen, Weinreben, Stelen und klassischen Statuen prägten das Ambiente für die Taverne und den Wein-Pavillon. Weiter ging es durch den „Chilenischen Garten“. Hier wurde die Landschaft des Andenhochlands nachgebaut. Dazu auch eine verkleinerte Kirche von Parinacota. Wüste, Savanne, Steppe und Berge gab es im afrikanischen Garten und der herzförmige „Hochzeitsgarten“ – ein Platz für romantische Fotos – beendete den Rundgang als letzter Garten. Vor der Heimfahrt wurde noch die „Rila-Feinkostwelt“ im Erdgeschoss des „Rotondo“ aufgesucht, um kleine Leckereien zu erwerben. Es war wieder mal ein schöner Nachmittag.