veröffentlicht am 13. Oktober 2018

Am 13. Oktober stand Schwarzlichtminigolf im Kalender der Jungen Erwachsenen. Gegen Nachmittag trafen wir uns vor dem Eingang der Halle – noch ungewiss, was uns dort erwarten würde. Auch das Wetter mit stolzen 28 Grad war an diesem Tag alles andere als zu erwarten. Nachdem wir bezahlt hatten, bekamen wir noch Warnhinweise mit auf den Weg. „Nicht die Bahnen betreten und auf keinen Fall an die Wand anlehnen.“ Als es schließlich losging, wurden wir in unterschiedliche, tolle Welten entführt: darunter eine Meereslandschaft oder die Begegnung mit den Dinosauriern. Da es sich ja um Schwarzlichtminigolf handelte, erstrahlte jede Landschaft prachtvoll. Eine 3D-Brille verstärkte zusätzlich den Effekt und ließ die „Welten“ reell erscheinen. Beim Bezwingen der unterschiedlichen Bahnen und ihren Aufgaben stieg natürlich auch der Schwierigkeitsgrad und stellte unsere Frustrationstoleranz enorm auf die Probe. Dennoch ließen der Spaß und das Mitfiebern für den anderen nicht nach, sodass wir die 18. Bahn – die letzte Bahn – mit einem Lächeln verlassen konnten. Nun sind wir uns einig, dass der Besuch der faszinierenden Welten und ihrer herausfordernden Bahnen nur zu empfehlen ist.