KAB St. Josef Hollage - Aus dem Glauben für eine gerechte Gesellschaft

in Kürze

50 Jahre KAB Hollage – in Kürze

Die KAB Hollage wurde am 7. Januar 1961 gegründet. 18 Personen erklärten sich damals bereit, dem Verband beizutreten und eine KAB-Gruppe in Hollage ins Leben zu rufen. Die Bannerweihe erfolgte am 10. Dezember 1961.
Monatliche Mitgliederversammlungen und Vorstandssitzungen folgten. Themen in den ersten Jahren waren u. a.:
– Sozialversicherung
– Rente für Arbeiter und Angestellte.
– Kath. Soziallehre
– Zeugnis und Ziele der KAB
– Kirche und Demokratie
Auch in die Kirchengemeinde brachte sich die KAB ein. Seit 1969 erstellt die KAB beispielsweise jährlich den Fronleichnamsaltar bei Bauer Bergmann.
Es gab auch gesellige Unternehmungen: Kegelabende, Kappenfeste, Weihnachtsfeiern mit Kinderbescherung. Seit 1976 gibt es das Grünkohlessen, das zu einer festen Einrichtung geworden ist.
Die Ortsgruppe nahm in den Jahren durch den unermüdlichen Einsatz ihrer Vorsitzenden und Mitglieder eine positive Entwicklung und wurde zu einer starken Gemeinschaft. Die Mitglieder waren und sind aktiv in Kirche, Gesellschaft, Politik und Arbeitswelt.
Zum 25-jährigen Bestehen schrieb der damalige Präses Antonius Birkemeyer: „Sie in der KAB haben soziale Gerechtigkeit und christliche Liebe auf Ihre Fahne geschrieben. Ihr Banner schmücken Kreuz und Hammer, Symbole für Glaube und Arbeitswelt. Sie versuchen, aus dem Glauben die Arbeitswelt zu gestalten. Sie zeigen, dass Glaube und Arbeit nicht zwei getrennte Bereiche, sondern eng miteinander verbunden sind, so wie die Zeichen auf dem Banner ineinander übergehen. Der Glaube bestimmt die Einstellung zur Arbeit und das Leben in Familie und Beruf. Sie in der KAB sind offen für alle. Da gibt es keine Grenze des Standes, des Alters, des Geschlechtes oder der Konfession. Sie nehmen jeden als Bruder oder Schwester. Sie sind eine tragfähige Säule der Gemeinde. Sie stehen mit ihren Kräften der Gemeinde zur Verfügung und setzen sich ein, darüber hinaus für Menschen in Armut und Not in anderen Gegenden unserer Erde.“

Bis heute setzen wir uns als engagierte Frauen und Männer der KAB Hollage in Kirche und Gesellschaft, am Arbeitsplatz und in der Familie ein, denn die Aufgaben und Probleme heute sind keinesfalls geringer als in den vergangenen Jahrzehnten. Nach wie vor gilt es, sich für Menschen innerhalb und außerhalb der KAB einzusetzen – durch bewusstes Sehen, kritisches Urteilen und konsequentes Handeln.

Zurzeit gehören 152 Frauen und Männer mit und ohne Kinder zu unserem Ortsverband (Stand 31.01.2016).

Mehr Wissenswertes zu unserer Geschichte steht in der Chronik zum Nachlesen bereit.