veröffentlicht am 23. Juni 2018

Am Samstag, den 23.06. startete unser Ausflug. Ausgerüstet mit großzügiger Verpflegung brachen wir, die Gruppe „Junge Erwachsene“, noch etwas müde morgens in Hollage auf. Nach zwei Stunden Fahrt erreichten wir unser Ziel: den Burgers‘ Zoo in Arnhem NL.
Dort angekommen wurden als erstes von den Pinguinen begrüßt und begannen sodann, den Zoo zu entdecken. Besonders fasziniert haben uns die Raubkatzen, Gorillas und der Nashornnachwuchs. Leider haben wir um ein Haar die Geburt eines kleinen Gnus verpasst. Das Tierbaby wurde gerade von seiner Mutter trockengeleckt und war noch ganz wackelig auf den Beinen. Doch nicht nur die Tiere, auch die Informationstafeln in niederländischer Sprache sorgten bei einigen aus der Gruppe für gute Unterhaltung.
Nach einer ausgiebigen Mittagspause mit jeder Menge Snacks machten wir uns auf den Weg zu den Themenlandschaften. In den Mangroven überraschen uns träge Seekühe umgeben von großen und kleineren Schmetterlingen. Danach ging es in die tropische Dschungellandschaft mit einem kleinen Wasserfall. Wir verließen den Dschungel wieder und gelangten in eine Felsenwüste. Anschließend ging es in der entspannenden Unterwasserwelt weiter. In den riesigen Aquarien tummelten sich Haie, Rochen und zahlreiche andere Fische.
Nach diesen vielen verschiedenen tierischen Begegnungen schlenderten wir nach einem langen Tag schließlich langsam wieder zu den Autos. Bevor wir den Heimweg antraten, legten wir einen kurzen Abstecher in einen Supermarkt ein – diverse typisch holländische Spezialitäten wollten schnell noch erstanden werden. Passend zum Fußballspiel Deutschland gegen Schweden waren wir wieder im Lande. Der 2:1-Sieg der deutschen Nationalmannschaft rundete einen schönen Tag ab.